089/21262626 info@hebup.de

Wie gelangt man in höher qualifizierte Jobs, ohne die nötigen Fähigkeiten zu besitzen und ohne sich finanziell erlauben zu können, eine lange Auszeit für eine Weiterbildung zu nehmen? Für Menschen, die diese Frage umtreibt, haben wir ein neues Arbeitsmodell im Angebot: Wir bieten Ihnen eine Festanstellung, die mit einer Weiterbildung beginnt. Wie genau das funktioniert, lesen Sie hier.

Wie funktioniert die Kombination aus Weiterbildung und Festanstellung?

Wenn Sie arbeitssuchend gemeldet sind, haben Sie neuerdings bei hebUP die Möglichkeit, sich für einen Job vorzustellen, für den Sie (noch!) gar nicht ausgebildet sind. Möchten Sie gerne Löter / Elektroniker, CNC-Schleifer oder Lagerist werden, melden Sie sich einfach für die passende Stellenausschreibung (zu finden bei unseren Stellenangeboten) und wir sorgen für Ihre Weiterbildung für den Job.

Wenn alles passt, erhalten Sie von uns einen Arbeitsvertrag, aber starten mit der jeweiligen Weiterbildung bei einem zertifizierten Schulungsanbieter. Während der Fortbildungszeit, die meistens ein paar Monate beträgt, bekommen Sie schon Ihr volles Gehalt gezahlt. Sie können sich in Vollzeit dem Lernen widmen – die Arbeit beginnt erst danach. Nach Abschluss der zertifizierten Weiterbildung werden Sie in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei einem unserer Partnerunternehmen übernommen.

Und das Beste daran: Auch für die Weiterbildungsmaßnahme an sich zahlen Sie nichts. Gefördert durch den Bildungsgutschein, finanziert hebUP Ihnen den kompletten Kurs und vermittelt Sie danach in den passenden Job. Wichtig ist, dass diese Weiterbildung an die entsprechende Stelle geknüpft ist.

Für welche Jobs gibt es die bezahlten Fortbildungen?

Wir bieten die bezahlten Weiterbildungen derzeit in 3 Fachrichtungen an:

CNC-Fachkraft Schleifen

Diese Weiterbildung ist für Sie geeignet, wenn Sie danach CNC-fräsen bzw. -schleifen möchten, und derzeit arbeitssuchend gemeldet sind. Sie sollten entweder schon einen Metallberuf gelernt haben oder eine mehrjährige Berufserfahrung im Metallbereich mitbringen. Wichtig ist auch, dass Sie ein wenig mit Technik umgehen können, aber vor allem, dass Sie gerne Neues lernen – und dabei beziehen Sie sogar ein volles Gehalt.

Das lernen Sie in der Weiterbildung zur CNC-Fachkraft Schleifen:

  • Grundausbildung Metallbearbeitung
  • Drehen / fräsen konventionell, schleifen
  • CNC-fräsen auf 5-Achs-CNC-Universalfräsmaschine – Deckel DMU 50 mit Heidenhain iTNC 530 Steuerung
  • CNC-drehen auf DMG NEF 400 mit Siemens 840 d – Steuerung
  • Deckel Dialog 4 (Grundausbildung) mit Deckel FP 2 – Steuerung

Darauf haben Sie Lust? Hier geht’s zur Stellenanzeige mit weiteren Informationen: Bezahlte Teilqualifizierung zur CNC-Fachkraft Schleifen (m/w/d)

Löter / Elektroniker

Wenn Sie Interesse an einem neuen Beruf in der Elektronik haben und zurzeit arbeitssuchend sind, ist diese Weiterbildung-Job-Kombination etwas für Sie. Nach Abschluss des Kurses können Sie zum Beispiel bei unserem Partnerunternehmen, das Lasersysteme für optische Präzisionsmessungen entwickelt, unbefristet anfangen zu arbeiten – die bezahlte Weiterbildung bereitet Sie ideal darauf vor.

Die Inhalte der Teilqualifizierung zum Löter / Elektroniker:

  • Bauteilkunde SMD-Bauteile
  • Lesen von SMD-Leiterplattenbestückungsplänen
  • Löt- und Entlötübungen unter der Lupenleuchte
  • Löt- und Entlötübungen unter dem Mikroskop
  • Optische Qualitätsbegriffe und Qualitätssicherung
  • Reparaturlöten

Hier können Sie sich bewerben, wenn Sie Löter / Elektroniker werden möchten: Bezahlte Teilqualifizierung zum Löter / Elektroniker (m/w/d)

Lagerist

Vielleicht haben Sie schon einmal ungelernt im Lager gearbeitet oder interessieren sich einfach für eine berufliche Laufbahn in der Logistik, dann bilden Sie sich doch bei uns zum Lageristen weiter, während Sie Gehalt beziehen. Die Voraussetzung ist, dass Sie beim Arbeitsamt gemeldet sind, etwas Technikverständnis mitbringen und gute Deutsch-Kenntnisse haben. Danach können Sie zum Beispiel bei unserem Kunden, einem Weltmarktführer in Spezialdistribution, unbefristet anfangen.

Das lernen Sie in der Weiterbildung zum Lageristen:

  • Basiswissen der Logistik
  • Logistiksysteme
  • Materialplanung / Bedarfsermittlung / Bestandsmanagement
  • Einführung Dispositionsverfahren
  • ABC / XYZ-Analyse
  • Lagerwirtschaft, -steuerung und -verwaltung
  • Kommissionierung
  • Bestehende Lager reorganisieren und modernisieren
  • Einkauf und Ausschreibung von Lager- und Transportdienstleistungen
  • Grundlagen Haftung und Versicherung bei Transport- und Speditionsverträgen

Das wär was für Sie? Hier geht’s zum Stellenangebot: Bezahlte Teilqualifizierung zum Lageristen (m/w/d)

So ist der Ablauf von Ihrem Lern-Interesse bis zum Job

Wenn Sie eine der Weiterbildung-Job-Kombinationen anspricht, melden Sie sich einfach bei uns mit einem Klick auf den “Jetzt bewerben” Button in der Stellenanzeige. Da geben Sie uns nur ein paar erste Informationen über Sie, dann sprechen wir miteinander. Im persönlichen Gespräch stellen wir Ihnen die Weiterbildung vor und wir besprechen, was Sie dort lernen und was Sie dafür mitbringen sollten. Wir unterstützen Sie gerne bei den Behördengängen und Anträgen, die nötig sind, wenn Sie aus der Arbeitslosigkeit in eine Festanstellung wechseln.

Je nachdem, wo Sie zu Hause sind, suchen wir einen unserer zertifizierten Kooperationspartner für Weiterbildungen in Ihrer Nähe heraus, wo Sie den Kurs absolvieren können. Dann lernen Sie den Weiterbildungsträger kennen und können sich direkt vor Ort ein Bild machen, ob er Ihnen zusagt.

Wenn alles passt, erhalten Sie von uns einen Arbeitsvertrag, der mit Start der Weiterbildung beginnt. Das heißt, dass Sie auch dann schon Ihr erstes Gehalt bekommen, obwohl Sie noch keinen Tag gearbeitet – nur gelernt – haben.

Während Sie die Weiterbildung machen, stellen wir Ihnen auch schon das Unternehmen vor, in dem Sie später in dem neu erlernten Beruf arbeiten. Sie können dort sehen, wie die Praxis in dem Job aussieht und was Sie erwartet. Wenn Sie den Abschluss gemacht haben, können Sie dann direkt beginnen, in dem neuen Job zu arbeiten.

Bei all den Schritten nehmen wir Sie natürlich gern an der Hand – melden Sie sich einfach bei uns.

Ihr hebUP-Team